ООО Зет
Туристические услуги, пассажирские перевозки

+375 (152) 74-11-13
+375 (152) 72-39-60
+375 (29) 772-39-60 (МТС)
+375 (29) 302-39-60 (Вел)

ООО "Зет"
г. Гродно, ул. Замковая, 4.
УНП 500032557, зареги-
стрировано 15.12.2000 г.

Новости
31.08.2018

Прошёл год, не все в прошлом году смогли попасть в тур "Путешествие в земной рай"Приглашаем всех желающих посетить Буковину Татшанску с проживанием и отдыхом в отеле с комплексом термальных источников 14-18.12.2018 года. Вот уже четыре года прошло с первой поездки по этому маршруту. По мнению туристов, это программа  подтверждает звание "Лучшей туристической программы фирмы "Зет"  и некоторые из них по этому маршруту едут уже не первый раз.

08.01.2018

С 01 января 2018 года без визы можно приехать и в Брест!

 

22.12.2017

22 декабря 2017 года подписан Указ о продлении с 01 января 2018 года действия безвизового въезда "GrodnoVisaFree"

26.10.2017

Прошёл год как вступил в силу Указ о безвизовом въезде иностранных гражданн территорию старинного города Гродно, большей части Гродненского района и туристско-рекреационного парка «Августовский канал».

01.08.2017

Цена проезд на маршруту Минск-Гродно, Гродно-Минск.

Калькулятор валют НБРБ

Курсы валют в банках г.Гродно на www.ecopress.by Сколько стоит топливо в Белоруссии Цена топлива в Белоруссии
Яндекс.Погода

Merkblatt für Touristen, die nach Grodno ohne Visum ankommen

польский ответы вопросы и ответы на русском английский на русском польский английский ответы

parokhod_solomova_v_grodno.jpg
 

Was muss man über die visafreie Ankunft nach Grodno wissen:

1. Bei der Űberquerung der Grenze der Republik Belarus, unabhängig von der Űberquerungsweise, muss man unbedingt

  • die Grenz- und
  • die Zollkontrolle passieren. 

2. Die ausländischen Bürger und Staatenlosen (weiter – die Ausländer) können die Staatsgrenze der Republik Belarus gegen Vorweisung von einem der folgenden Dokumente überqueren

  • Das gültige Ausreisedokument (der Pass) beim Vorhandensein des Visums für Länder, mit denen die Republik Belarus Visumpflicht hat;
  • Das Dokument für die Heimfahrt in den Staat der Staatsangehörigkeit oder des Aufenthaltes (beim Verlust des Passes auf dem Territorium der Republik Belarus);
  • Das gültige Ausreisedokument (der Pass) und das Dokument, das dem ausländischen Bürger das Recht auf den visafreien individuellen oder Gruppenbesuch des “Awgustowski Kanal” - Parks und der touristischen Erholungszone “Brest” gewährt.

3. Es gibt folgende Grenzübergangsstellen für den visafreien Besuch vom Grodno und  “Awgustowski Kanal” – Park:

  • Lesnaja (Rudawka) – saisongebunden, für  Fußgänger, für Wasserfahrt,
  • Bruzgi (Kuznica Bialostocka),
  • Priwalka (Schwjandubre) - saisongebunden, für  Wasserfahrt,
  • Priwalka (Rajgardas),
  • Eisenbahngrenzübergangsstelle Grodno/Kuznica Bialostocka,
  • Flughafen der Stadt Grodno.

4. Grenzübergangsstellen für den Besuch der touristischen Erholungszone "Brest" sind folgende:

  • Die Automobilgrenzübergangsstellen:
    • Brest/Terespol;
    • Domatschewo/Slowatitschi;
    • Pestschatka/Polowzy;
  • Die Stelle des vereinfachten Grenzüberganges :
    • Pererow/Belowezha;
  • Die Eisenbahngrenzübergangsstelle:
    • Brest/Terespol;
  • Die Grenzübergangsstelle "Flughafen Brest".

5. Die touristische Erholungszone "Brest" schließt ein:

  • Die Stadt Brest;
  • Den Rayon Brest;
    • Den Rayon Zhabinka des Brestgebietes;
    • Den Rayon Kamieniez des Brestgebietes;
    • Den Rayon Pruzhany des Brestgebietes;
    • Den Rayon Swislotsch des Grodnogebietes.

6. Der “Awgustowski Kanal” – Park umfasst:

  • Die Stadt Grodno;
  • Das ganze Territorium des Grodnoer Rayons.

7. Bei der Űberquerung der Staatsgrenze der Republik Belarus ist der Ausländer verpflichtet: 

  • Das gültige Ausreisedokument (den Pass) und das Dokument, das dem ausländischen Bürger das Recht auf den individuellen oder Gruppenbesuch des Parks “Awgustowski Kanal” gewährt, vorzulegen;
  • Den Vertrag der Pflichkrankenversicherung vorzuweisen;
  • Die Migrationskarte auszufüllen. Bei der Ausreise aus der RB ist der Ausländer verpflichtet, mit Ausnahme der vorübergehend oder ständig in der Republik Belarus wohnenden, wenn anderes von den Gesetzgebungsakten und internationalen Verträgen der Republik Belarus nicht bestimmt ist, den Teil «B» der Migrationskarte bei der Grenzkontrolle auf dem Grenzübergang über die Staatsgrenze der Republik Belarus abzugeben. Für den Verlust der Migrationskarte wird der Ausländer bestraft.
  • Die Zollerklärung auszufüllen und sie dem Mitarbeiter des Zollamtes vorzulegen wenn Sie folgendes einführen:
    • Fahrzeug;
    • Waren im Werte von mehr als 1500 Euro oder mit dem Gewicht von mehr als 50 Kilogramm oder eine unteilbare Ware mit dem Gewicht von mehr als 35 kg.
    • Bargeld und (oder) die Reiseschecks von der Gesamtsumme mehr als der Gleichwert von 10 000 US Dollars.
    • Alkoholischen Produkte (mehr als 3 Liter) oder Tabakwaren (mehr als 200 Stück).
    • Geldmarktinstrumente: Wechsel, Schecks (Bankschecks), Wertpapiere in der Dokumentarform.
    • Waffen und Munition, Reizstoffsprühgeräte, Elektroschocker.
    • Heilmittelpräparate, narkotische, starkwirkende Stoffe und ihre Ausgangsstoffe.
    • Kulturwerte, Druckerzeugnisse, Bücher, Zeitungen, Fotos.
    • Tiere.
    • Waren, die öfter als einmal in drei Kalendertagen eingeführt werden. 

8. Der Fahrer des Fahrzeuges soll das Original des Versicherungszertifikates mithaben, das auf dem Territorium der Republik Belarus gültig ist und die Privathaftpflichtversicherung im Staat – dem Mitglied des Systems “Grüne Karte” bestätigt. Für die Teilnahme am Straßenverkehr in der Republik Belarus eines Fahrzeuges, das außerhalb ihrer Grenzen zugelassen ist und keinen auf dem Territorium der Republik Belarus rechtskräftigen Vertrag der Privathaftpflichtversicherung des Fahrzeugeigentümers besitzt, ist administrative Verantwortung laut Teil 4 des Artikels 18.20 des OWiG der RB vorgesehen in Höhe von 20 Bezugsgrößen (vom 01.01.2018 beträgt eine Bezugsgröße 24,5 BYN). 

9. Bei der Einreise in die Republik Belarus sind die Ausländer verpflichtet, über Geldmittel zu verfügen,  äquivalent zumindest 2 Bezugsgrößen, die in der Republik Belarus für jeden Tag des Aufenthaltes (vom 01.01.2018 cirka 22 Euro) bestimmt sind.  

10. Im Falle des Aufenthaltes eines ausländischen Bürgers oder eines Staatenlosen auf dem Territorium der Republik Belarus innerhal von mehr als 5 Tagen, mit Ausnahme der Sonntage, staatlichen Feiertage und Festtage, ist er verpflichtet, sich bei einer Registrierungsbehörde am Ort seiner tatsächlichen Aufenthaltes registrieren zu lassen. Als Registrierungsbehörden gelten: 

  • Das Außenministerium;
  • Behörden für innere Angelegenheiten;
  • Hotels;
  • Kur- und Gesundheitsorganisationen;
  • Subjekte des Agro – und Ökotourismus. 

Für die Verletzung dieser Forderungen von den Bürgern ist administrative Verantwortung vorgesehen laut Teil 1 Art. 23.55 des OWiG der Republik Belarus (Verwarnung oder Bußgeldverhängung in Höhe von bis zu 50 Bezugsgrößen oder Deportation). 

11. An den Grenzübergangsstellen ist es für die Bürger verboten: 

  • Photo- bzw. Videoaufnahmen zu machen;
  • Gespräche per Mobiltelefon zu führen;
  • Geldmittel in den für die Kontrolle vorgelegten Dokumenten verlassen;
  • Handlungen zu begehen, die auf Verleitung der Mitarbeiter staatlicher Kontrollorgane zur Verletzung der eingesetzten Verwirklichungsordnung der Grenz- und anderer Arten der Kontrolle gerichtet sind, unter anderem, ihnen irgendwelche Materialwerte anzubieten und (oder) zu übergeben, Vorteile vermögensrechtlicher Art zu leisten und (oder) anzubieten. 

12. Auf dem Territorium zwischen der Staatsgrenze der Republik Belarus und dem entsprechenden Grenzübergang ist folgendes verboten

  • Abstellen von Fahrzeugen;
  • Ein- und Aussteigen der Passagiere;
  • Verlade- und Entladearbeiten;
  • mit der Grenzüberquerung nicht verbundener Aufenthalt von Privatpersonen. 

Für die Verletzung dieser Forderungen von den Bürgern ist administrative Verantwortung vorgesehen laut Art. 23.31 des OWiG der RB (Verwarnung mit oder ohne Deportation oder Bußgeldverhängung in Höhe von bis zu 50 Bezugsgrößen). 

13. In der Republik Belarus funktioniert das Einzugssystem der Straßenbenutzungsgebühren BelToll. 

Für die Fahrt über die dem BelToll-System gehörenden gebührenpflichtigen Autostraßen sollen die Fahrer bezahlen, die die Fahrzeuge  mit der ausländischen Zulassung führen. 

Die Fahrer der in den Zollunionländern zugelassenen Kraftfahrzeuge mit dem technisch zulässigen Gesamtgewicht von nicht mehr als 3,5 T, sind von der Gebührzahlung befreit. 

14. Der Aufenthalt von Ausländern auf dem Territorium der Republik Belarus wird von folgenden Dokumenten reguliert: 

15. Im Falle des Besuches von ausländischen Bürgern des speziellen touristischen Erholungsparks “Awgustowski Kanal”, der ihm anliegenden Territorien, sowie auch der touristischen Erholungszone “Brest” ist es ihnen verboten diese Territorien zu verlassen

16. Die Verletzung von ausländischen Bürgern der Besuchsregel der visafreien Territorien, d.h. das Verlassen des Parkgeländes bzw. der Aufenthalt nach Ablauf der Gültigkeitsdauer des Besuchserlaubnisscheins, laut Teil 1 Artikel 23.55 des Ordnungswidrigkeitsgesetzbuches der Republik Belarus, hat Verwarnung oder Bußgeldverhängung in Höhe von bis zu fünfzig Bezugsgrößen oder Deportation zur Folge. Bezogen auf 01.01.2018 sind es bis zu 1225 BYN (etwa 530 Euro). Gegebenenfalls werden diese Bürger in die Liste von Personen eingetragen für die die Einreise in die Republik Belarus von 1 Jahr bis zu 10 Jahren untersagt ist. 

17. Im Falle des Aufenthaltes in Grodno oder auf dem visafreien Territorium innerhalb von mehr als 10 Tagen, muss man sich an das Amt für Staatsangehörigkeit und Migration wenden. Die Mitarbeiter des Migrationsamtes werden das administrative Protokoll aufstellen und mit der Ordnungsstrafe belegen je nach dem Verletzungsgrund (von der Verwarnung bis zu 50 Bezugsgrößen). Nach der Bearbeitung des Protokolls muss man die Strafe und die Ausstellung des Ausreisevisums in der Bank bezahlen (2 Bezugsgrößen, etwa 22 Euro bezogen auf 01.01.2018). Nach Erhalten der Quittung, werden die Mitarbeiter des Migrationsdienstes das AUSREISEVISUM für die Ausreise aus der Republik Belarus ausstellen.  

Auskunftsinformation:  

  • Adressen der Migrationsämte in Grodno
    • Staatsbürgerschaft- und Immigrationsamt der Abteilung für Inneres der Leninski Bezirksverwaltung von Grodno, 230005, Grodno, Dubko Str., 5. Tel.: (+375-152)-79-68-82, 79-68-88. Die E-Mail-Adresse der Staatsbürgerschaft- und Immigrationsverwaltung der Abteilung für Inneres Grodnoer Gebietsexekutivkomitees: ugimgrodno@tut.by;
    • Staatsbürgerschaft- und Immigrationsamt der Abteilung für Inneres der Oktjabrski Bezirksverwaltung von Grodno, 230005, Grodno, Gaja Str., 4. Tel.: (+375-152) 79-78-28, 79-76-77;
    • Staatsbürgerschaft- und Immigrationsamt der Grodnoer Rayonabteilung für Inneres 230003, Grodno, Ozjorskoje Schosse, 26 "A". Tel.: (+375-152) 79-77-85, 79-77-80. 
  • Geschäftszeit:
    • Dienstag: 08.00 - 13.00, 14.00 - 17.00
    • Mittwoch: 11.00-15.00, 16.00-20.00
    • Donnerstag: 08.00 - 13.00
    • Freitag: 8.00 - 13.00, 14.00 - 17.00
    • Sonnabend: 8.00 - 13.00 
  • Adressen, Telefone und Arbeitszeit der       Abteilung für Staatsbürgerschafts- und Migrationsangelegenheiten der Administration des Brestgebiets kann man nach dem nächsten Link anschauen...

18. Mehr Information über die Einreise finden Sie auf der Seite "Visafreie Einreise. Fragen und Antworten".